Fünf goldene Regeln der Geldanlage

5 min zu lesen 16 Jan. 23

Zusammenfassung: Es liegt definitiv so viel Unsicherheit in der Luft wie schon lange nicht mehr. Vielleicht machen Sie sich daher viel mehr Gedanken über Ihre Geldanlagen als sonst. Denken Sie darüber nach, Ihre Sparpläne auszusetzen? Die nächste Investition aufzuschieben? Oder halten Sie an Ihrem langfristigen Plan fest? 

Erläuterungen zu den auf dieser Seite verwendeten Investmentbegriffen finden Sie im Glossar.

In unsicheren Zeiten kann es hilfreich sein, sich einige Anlagegrundsätze ins Gedächtnis zu rufen. Damit lässt sich leichter entscheiden, was als Nächstes zu tun ist. Darum haben wir für Sie einige aus unserer Sicht „goldene Regeln“ der Geldanalge zusammengestellt.

  1. Halten Sie etwas Bargeld bereit. Das Leben ist voller Überraschungen. Unabhängig davon, wie sie investieren, sollten Sie stets genügend frei verfügbares Kapital für unerwartete Ausgaben in Reserve halten. Es sollte ein Betrag sein, mit dem Sie sich wohl fühlen. Beispielsweise sechs Monatsgehälter können eine vernünftige Faustregel sein.

  2. Beginnen Sie frühzeitig zu investieren. Je früher Sie anfangen Investitionen zu tätigen, desto mehr Zeit hat Ihr Geld, um zu einer stattlichen Summe anzuwachsen. Zugleich nutzen Sie damit den Zinseszinseffekt. „Zinseszinsen“ sind die Erträge aus den zuvor erwirtschafteten Zinsen. Mit anderen Worten: Ihr Geld bringt Ihnen Erträge auf die Erträge. So beschleunigt der Zinseszins im Laufe der Zeit Ihr Vermögenswachstum. Und wer möchte das nicht?

    Vielleicht sparen Sie für Ihren Ruhestand und sind sich nicht sicher, wie viel Sie anlegen sollten? Dafür gibt es Rentenrechner. Diese können Ihnen eine Vorstellung davon vermitteln, wie viel Sie monatlich oder jährlich zur Seite legen sollten, sofern Sie ein Ziel festgelegt haben. Doch es könnte stressfreier sein, einfach so viel Geld wie möglich zur Seite zu legen.

  3. Denken Sie langfristig. Kaum eine Investition ist vollständig geschützt vom Auf und Ab des Aktienmarktes. Doch je länger Ihr Anlagehorizont ist, desto länger hat Ihr Geld Zeit, um die Höhen und Tiefen auszugleichen. Denken Sie daran: Bei Aktien und Beteiligungen geht es weniger darum, den „besten“ Zeitpunkt für einen Einstieg zu finden. Es ist die Anlagedauer, die zählt.

  4. Setzen Sie nicht alles auf eine Karte. Es kommt auf die Streuung an. Dabei ist beispielsweise eine Mischung aus Aktien (also Beteiligungen an Unternehmen) und Anleihen gemeint: Die beiden Anlageklassen können sich bei verschiedenen Marktbedingungen unterschiedlich entwickeln. Eine gute Mischung trägt zur Risikostreuung bei, falls eine Ihrer Anlagen an Wert verlieren sollte.

    Diese Mischung können Sie natürlich selbst festlegen, indem Sie Ihr Geld auf verschiedene Vermögenswerte, Unternehmen, Märkte und Regionen aufteilen. Professionelle Fondsmanager verfügen jedoch über die Fähigkeiten und Ressourcen, dies für Sie zu übernehmen. Wenn Sie sich beispielsweise für einen „schlüsselfertigen“ Multi-Asset-Fonds entscheiden, dann übernehmen die Experten die Aufteilung für Sie. Dabei ziehen sie aktuelle Marktinformationen und Analysen heran. Es kann sich auszahlen, solche Entscheidungen den Profis zu überlassen: Denn schließlich geht es um Ihr hart verdientes Geld. Erfahren Sie mehr über unser Angebot an Multi-Asset-Fonds.

  5. Ziehen Sie im Zweifelsfall Fachleute heran. Die Auswahl an Investmentlösungen ist überwältigend groß. Das kann die Entscheidung über Anlagen zu einer echten Herausforderung machen. Deshalb ist es sinnvoll, zunächst mit einem Experten zu sprechen. Wenn Sie krank sind, gehen Sie ja auch zum Arzt. Für eine ganze Reihe wichtiger Entscheidungen im Leben zieht jeder von uns Experten hinzu. Warum sollte das bei der Geldanlage anders sein? Ihre Investitionen müssen letztlich zu Ihren persönlichen Umständen und langfristigen Zielen passen.

Der Wert der Vermögenswerte eines Fonds kann sowohl fallen als auch steigen. Dies führt dazu, dass der Wert Ihrer Anlage steigen und fallen kann, und Sie bekommen möglicherweise weniger zurück, als Sie ursprünglich investiert haben.

Die in diesem Dokument zum Ausdruck gebrachten Ansichten sollten nicht als Empfehlung, Beratung oder Prognose aufgefasst werden. Wir können keine Finanzberatung erbringen. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Anlage für Sie geeignet ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Finanzberater.

           


von M&G Investments

Ähnliche Insights