Impact Investing - Am Beispiel Rockwool

2 Min. zu lesen 12 Mai 21

Vulkangestein in Steinwolle umwandeln: Dabei entstehen sichere und nachhaltige Produkte, die zur Entwicklung von Städten und Gemeinden beitragen

Rockwool setzt im Sinne der Pariser Klimaziele auf Energieeffizienz.

Mit über 83 Jahren Erfahrung in der Produktion von Steinwolle ist Rockwool heute einer weltweit führenden Hersteller von Dämmstoffen. Das Unternehmen macht Gebäude widerstandsfähiger gegen die Risiken des Klimawandels. Mit seinen nachhaltige Lösungen trägt es zum Schutz von Leben, Vermögenswerten und Umwelt bei.

Rockwools Hauptprodukt sind Steinwolle-Dämmstoffe. Dafür werden zunächst Mineral- oder Gesteinsmaterialien geschmolzen und dann im Schleuderverfahren die Fasern produziert.  Als vielseitiges, neutrales Material ist Steinwolle ideal für den Einsatz in Gebäuden, in der Industrie, im Transportwesen und im Gartenbau. Diese Art der Isolierung hat einen enormen positiven Einfluss auf die Wärmedämmung: Der Heizbedarf kann damit um schätzungsweise 70 % sinken, was den CO2-Ausstoß deutlich reduziert. Die Gebäudedämmung von Rockwool kann während ihrer Lebensdauer insgesamt Emissionen vermeiden, die der Stilllegung von mehr als 50 Millionen Autos entsprechen. Im Jahr 2019 wurden durch Rockwool-Dämmstoffe weltweit rund 201 Millionen Tonnen CO₂ eingespart. Das entspricht der Leistung von 43.000 Windrädern in einem Jahr.

Steinwolle ist sehr feuerfest und kann Temperaturen von mehr als 1.000 Grad Celsius standhalten. Das trägt zum Schutz der Bewohner von Gebäuden bei, die mit dem Material gedämmt sind. Die Produktpalette in den fünf Rockwool-Geschäftsbereichen trägt auch zur Bewältigung anderer nachhaltiger Herausforderungen bei: darunter Lärmbelästigung, Wasserknappheit und Bodenverschlechterung. Dazu gehören ein kulturspezifisches Sortiment an Substratplatten für den Gemüseanbau, die ein präzises Wachstum und höhere Ernteerträge ermöglichen. Auch vielseitige Produkte auf Steinwollebasis für das Wassermanagement und Akustikdeckensysteme für die Schalldämmung sind Teil des Angebots.

Auf einen Blick:

  • Globale Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) – Ziel Nr. 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden
  • Herkunftsland: Dänemark
  • 201 Millionen Tonnen CO₂ im Jahr 2019 vermieden
  • Das Ziel ist es, „jeden zu befähigen, die wachsenden Herausforderungen des modernen Lebens zu meistern“
  • Die geschätzte Energieeinsparung über die Lebensdauer eines gedämmten Gebäudes ist 100-mal größer als der Energiebedarf bei der Herstellung dieser Dämmung
  • Eine gute Isolierung kann den Heizbedarf um 70 % reduzieren

Der M&G (Lux) Positive Impact Fund investiert in Rockwool.

Wir unterstützen die SDGs der Vereinten Nationen, sind aber nicht mit den Vereinten Nationen assoziiert. Unsere Fonds werden nicht von der UN unterstützt.

Alle Unternehmensdaten stammen von Rockwool. Die genannten Zahlen sind die zuletzt verfügbaren aus der Unternehmensliteratur, Stand: Januar 2021.

Der Wert der Vermögenswerte des Fonds und die daraus resultierenden Erträge können sowohl fallen als auch steigen. Dies führt dazu, dass der Wert Ihrer Anlage fallen und steigen wird. Es gibt keine Garantie dafür, dass der Fonds sein Ziel erreichen wird, und Sie bekommen möglicherweise weniger zurück, als Sie ursprünglich investiert haben.

Die in diesem Dokument zum Ausdruck gebrachten Ansichten sollten nicht als Empfehlung, Beratung oder Prognose aufgefasst werden.

Erfahren Sie mehr über den M&G (Lux) Positive Impact Fund.

Der Wert der Vermögenswerte des Fonds und die daraus resultierenden Erträge können sowohl fallen als auch steigen. Dies führt dazu, dass der Wert Ihrer Anlage steigen und fallen wird, und Sie bekommen möglicherweise weniger zurück, als Sie ursprünglich investiert haben.

Ähnliche Insights