Nachhaltigkeit im Fokus

Eine nachhaltige Zukunft schaffen

Während wir weiterhin ESG in alle unsere Angebote integrieren, ist unsere „Planet+“ Fondspalette mit einem klaren Ziel konzipiert: Mit jeder Investition ein Stück weit dazu beizutragen, die Welt in Ordnung zu bringen. Die „Planet+“  Palette umfasst unsere Impact-Fonds, nachhaltige Fonds und „ESG+“ Fonds. Sie alle verfolgen ein ESG-Ziel, streben ein ESG-bezogenes Ergebnis an oder werden in Übereinstimmung mit ESG-Kriterien gemanagt, die im Rahmen der Anlagestrategie angewendet werden.

Als Mindeststandard gilt für alle „Planet+“ Fonds eine Reihe von Ausschlusskriterien:

  • Unternehmen aus der umstrittenen Waffenindustrie
  • Unternehmen, bei denen Verstöße gegen die Prinzipien des Globalen Paktes der Vereinten Nationen zu Menschenrechten, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung befürchtet werden
  • Unternehmen, die mit Tabak zu tun haben (Produktion, Handel und Vertrieb)*
  • Erwachsenenunterhaltung (Produzenten ebenso wie andere Firmen, die von diesem Geschäft profitieren)*
  • Glücksspielanbieter*

* Es gelten Schwellenwerte (max. 5% Umsatzanteil bei Herstellern, max. 10% Umsatzanteil bei Händlern). Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Fonds“.

Active Stewardship und ESG-Integration sind Grundpfeiler für alle „Planet+“ Strategien.

Der Wert der Vermögenswerte des Fonds und die daraus resultierenden Erträge können sowohl fallen als auch steigen. Dies führt dazu, dass der Wert Ihrer Anlage fallen und steigen wird. Es gibt keine Garantie, dass der Fonds sein Ziel erreicht, und Sie bekommen möglicherweise weniger zurück, als Sie ursprünglich investiert haben.

Die neue ESG-Offenlegungsverordnung bei M&G

Impact Fonds

  • Ein doppeltes Ziel anstreben: neben finanziellen Erträgen eine messbare positive Wirkung erreichen
  • Nach Investitionen in Unternehmen streben, die wesentliche, messbare positive Auswirkungen auf die Gesellschaft haben, indem sie die wichtigsten sozialen und ökologischen Herausforderungen der Welt angehen – orientiert an den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Wir unterstützen zwar die UN-SDGs, sind aber nicht mit der UN assoziiert und unsere Fonds werden nicht von der UN empfohlen.
  • Ein transparentes Impact-Reporting bereitstellen

Nachhaltige Fonds

Einer oder mehrere der folgenden Elemente können zutreffen:

  • Das Anlageuniversum wird von Nachhaltigkeitsüberlegungen angetrieben, die den Klimaschutz, die Vermeidung von Umweltverschmutzung, Nachhaltigkeitslösungen (ökologisch, sozial) und/oder Ansätze, die eines oder mehrere der UN-SDGs adressieren, umfassen können. Wir unterstützen zwar die UN-SDGs, sind aber nicht mit der UN assoziiert und unsere Fonds werden nicht von der UN empfohlen
  • Eine klare Richtungsentscheidung in Verbindung mit expliziten Zielen, um die Nachhaltigkeitsleistung im gesamten Portfolio zu steigern
  • Ein Investmentansatz, bei dem Unternehmen/Emittenten mit einer starken ESG-Bilanz ausgewählt werden

„ESG+“ Fonds

  • Anwendung eines positiven ESG-Tilt auf Unternehmen oder Emittenten mit besseren ESG-Merkmalen, d.h. Ausschluss von Unternehmen oder Emittenten mit schlechteren ESG-Merkmalen, z. B. solchen, die ein hohes Exposure gegenüber signifikanten ESG-Risiken haben und diese Risiken nicht steuern.

Kontaktieren Sie unser Team

Kontaktieren Sie uns